Bold & Cichos

Lackier- u. Drucklufttechnik


Im Gefähr 12

Industriegebiet

67714 Waldfischbach-Burgalben

 

Fon: 06333 955050

info@bold-cichos.de


Eine Niederlassung der
Alup Kompressoren GmbH

Produkte > Drucklufttechnik > BAFA-Förderung

BAFA-Förderung

Mit der BAFA-Förderung bis zu 40 % Kostenersparnis!

Mit Hilfe der staatlichen Förderung können Sie bis zum Jahr 2022 rund 40 % Ihrer Investitionskosten erstattet bekommen. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Tauschen Sie Ihren alten Kompressor gegen einen neuen ALUP-Kompressor aus und lassen Sie sich für ihre umweltbewusste Tat belohnen. Die energieeffiziente Bauweise der Alup-Kompressoren senkt zudem dauerhaft Ihren Energieverbrauch.

Förderungsfähig sind energieeffiziente Schraubenkompressoren zwischen 3 und 15 bar, sowohl mit und als auch ohne Drehzahlregelung.  Dabei müssen die spezifischen Leistungswerte die BAFA-Vorgaben in Abhängigkeit des Druckniveaus und der Nennleistung erreichen (Richtlinie Einzelmaßnahmen, Seite 10, Tabelle 4); gemessen nach ISO 1217 Annex C und den dort genannten Toleranzen. Zudem gilt bei drehzahlgeregelten Kompressoren die spezifische Leistungsaufnahme im Bestpunkt. Darüber hinaus erhalten verschiedene Steuerungen und Wärmerückgewinnungssysteme, die mindestens 70 % der elektrisch aufgenommenen Leistung des Kompressors im Nennbetrieb entsprechen, bei Druckluftanlagen eine BAFA-Förderung.

ACHTUNG: Ein IE4 Motor ist KEINE Voraussetzung zur Förderung eines Schraubenkompressors. Dies gilt lediglich für einzelne elektrische Motore und Antriebe, auf die sich Seite 6 Kapitel 6.1 der Richtlinie für Einzelmaßnahmen bezieht. Schraubenkompressoren werden nur auf den Seiten 9/10, Kapitel 6.4 behandelt und müssen auch nur die Voraussetzungen wie o.a. erfüllen.

Kleine und mittlere Unternehmen können durch die staatliche Förderung bis zu 40 %, sonstige und größere Unternehmen bis zu 30 % einsparen. Die Obergrenze der Förderung liegt bei max. 200.000 € pro Vorhaben.

Schritt für Schritt zur BAFA-Förderung

  • Überprüfen Sie, ob Ihr geplantes Vorhaben förderungsfähig ist
  • Holen Sie sich ein Angebot für Ihren neuen Alup-Kompressor ein
  • Stellen Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, -Querschnittstechnologie einen BAFA-Förderungsantrag (mit einem vollständig ausgefüllten Formular)
  • Fügen Sie dem BAFA-Antrag die Produktdaten des neuen Kompressors, sowie Ihre Gewerbeanmeldung bei
  • Warten Sie die Bewilligung ihres BAFA-Antrags ab, schließen Sie dann den Kaufvertrag ab und veranlassen Sie die Installation des neuen Geräts innerhalb von neun Monaten nach Eingang der Bewilligung

oder

  • Schließen Sie den Kaufvertrag direkt auf eigenes finanzielles Risiko ab

Weitere Informationen

Nähere Informationen zum Thema BAFA-Förderung, sowie alle Merkblätter und eine Ausfüllhilfe für Ihren BAFA-Antrag, finden Sie hier.